In der Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung hat die Schadenfreiheitsklasse den größten Einfluss auf die Prämie.

Während man in der günstigsten Klasse, der SF 35, mit einem Abschlag von der Durchschnittsprämie in Höhe von etwa 42% rechnen kann, müssen Autofahrer, die der Malusklasse zugeordnet sind, eine Vervierfachung der Prämie gegenüber dem Durchschnitt befürchten. Dieser Klasse wird man zugeordnet, wenn man bereits einer sehr niedrigen SF-Klasse wie der SF 0 zugeordnet ist und dann aufgrund eines Unfalls zurückgestuft wird. Der zweitgrößte Faktor ist das Alter des Autofahrers, denn Nutzer über 82 Jahren müssen in der Regel mehr als das Doppelte der Durchschnittsprämie zahlen. Unter die Top 3 der wichtigsten Tarifmerkmale der Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung schafft es schließlich noch die Typklasse.

Wichtigste Tarifmerkmale (K-Haftpflicht)

In der Vollkaskoversicherung stellt die Typklasse sogar das einflussreichste Merkmal auf die Prämie dar. Dies ist darin begründet, dass bei der Kaskoversicherung das eigene Fahrzeug abgesichert wird und sich ein hoher Fahrzeugwert in der Regel in einer hohen Typklasse widerspiegelt. Die höchste Typklasse 34, der beispielsweise die Mercedes S-Klasse AMG oder der Range Rover zugeordnet sind, führt häufig zu einer elfmal höheren Prämie als der Durchschnitt. Die Schadenfreiheitsklasse liegt in Vollkasko auf Platz 2 und die Jahresfahrleistung komplettiert die Top 3 Merkmale der Kaskoversicherung.

Wichtigste Tarifmerkmale (Vollkasko)

Von relativ großer Bedeutung für die Prämie ist in beiden Kraftfahrt-Sparten noch die Regionalklasse während das Fahrzeugalter bei Erwerb, der Nutzerkreis ohne den Sonderfall eines jungen Nutzers unter 25 Jahren, das Wohneigentum sowie die Tarifgruppe zwar von den meisten Versicherern verwendet werden, aber dennoch deutlich weniger ins Gewicht fallen. In der Vollkaskoversicherung existiert im Unterschied zur Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung noch die Option der Prämienersparnis durch die Vereinbarung eines Selbstbehalts.

Wechselsaison in K: Spartipps vom Mathematiker

Presseanfragen richten Sie bitte an
Thilo Guschas
Telefon +49 (0)221 42053-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Meyerthole Siems Kohlruss

Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) wurde 1998 in Köln als erste deutsche aktuarielle Beratungsgesellschaft gegründet und begleitet Versicherungsunternehmen bei strategischen Entscheidungen und operativen Prozessen. Die Tätigkeitsschwerpunkte liegen in Datenpools, Tarifierung, Reservebewertung, Rückversicherung und Solvency II.

Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung des Angebotes erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Weitere Infos Ok Ablehnen