Philipp-Pistis.de, vom 16. Juni 2016

Der versicherte Marktschaden, den die Tiefs „Elvira“ und „Friederike“ verursacht haben, umfasst 600-800 Mio. Euro, schätzt die aktuarielle Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) aus Köln. „Dabei fällt der versicherte Schaden regional verschieden aus. Der Schadenschwerpunkt liegt mit geschätzten 250-300 Mio. Euro in Baden-Württemberg“, sagt MSK-Geschäftsführer Onnen Siems.

Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung des Angebotes erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Weitere Infos Ok Ablehnen