Alexander Hübner, Reuters, vom 19. Januar

Die Agentur Reuters schreibt über Orkan „Friederike“: „Die Versicherungsmathematiker der Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) schätzten die versicherten Schäden auf 800 Millionen Euro und sprachen von einem ‚schlanken Kyrill‘.“

Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung des Angebotes erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.