Die Benchmarkstudie, die auf einem marktrepräsentativen Musterbestand basiert, deckt einen Marktanteil von 66,49 Prozent ab. Für den Marktvergleich wurden die Standardrisiken "Bauartklasse I", "ständig und selbst bewohnte Wohnungen" sowie Tarife ohne Selbstbeteiligung betrachtet. Dabei wurden ausschließlich Datensätze mit vollständig bekannten Tarifinformationen berücksichtigt, um Verfälschungen zu eliminieren.

Für die Studie standen Informationen von ca. 350.000 Einzelrisiken zur Verfügung. Um die verschiedenen Deckungskonzepte vergleichen zu können, wurden die vorliegenden Tarife in die Produktlinien Basis-Versicherungsschutz (25 Tarife), erweiterter Versicherungsschutz (63 Tarife) und Premium-Versicherungsschutz (56 Tarife) eingestuft.

Weiter wurde nach Segmenten Wohnfläche, Versicherungssumme, Überspannung, Fahrraddiebstahl und den 6 GDV-Tarifzonen VHV gesamt unterteilt. Mittels dieser weiten Auffächerung kann jedes Versicherungsunternehmen seine speziellen Stärken und Schwächen im Vergleich zum jeweiligen gewichteten Mittelwert und zu seinen Wettbewerbern herauslesen und dieses Wissen für die Ausrichtung neuer Tarife nutzen.

Informationen und Bestellformular herunterladen (PDF)

Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung des Angebotes erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.